ZYNDSTOFF

ZYNDSTOFF, so heißt das neue Magazin der Tabakfabrik Linz, das die Geschichte, Gegenwart und Zukunft des denkmalgeschützten Gebäudes ins Rampenlicht rückt.

Das Magazin ist einerseits eine Ode an die Tabakfabrik Linz und eine Verbeugung vor diesem großartigen Bauwerk. Es ist eine Bühne, um all jene Protagonistinnen und Visionäre vor den Vorhang zu bitten, die nach dem Ende der Tabakproduktion die Lunte rochen und Vertrauen in die Potenziale dieses unverwechselbaren Ortes gelebt haben. Und es ist nicht zuletzt eine verschriftlichte, verbildlichte und jedermann und jederfrau zugängliche Fortsetzung der kreativen und industriellen Geschichte der Stadt Linz.

ZYNDSTOFF bietet inhaltlichen Zündstoff mit kontroversiellen Texten und Einblicken in die Tabakfabrik Linz, in die österreichische Kreativwirtschaft und in die Zukunft der Welt des Arbeitens.

„Von Kreativen, für Kreative, dieser Leitgedanke war uns auch bei Zyndstoff wichtig. Einige der besten und interessantesten Köpfe Österreichs erzählen Geschichten aus und über die Tabakfabrik. Das Ergebnis ist ein dichtes und spannendes Magazin, das eine breite Bevölkerung anspricht. Gemeinsam mit einer österreichweiten Werbekampagne, dem innovativen Onlineauftritt und dem großen Ideenwettbewerb zementieren wir den Status der Tabakfabrik Linz als Leuchtturmprojekt“, so Thomas Diesenreiter, Projektleiter des Magazins Zyndstoff.

Erhältlich war das Magazin mit einer Auflage von 8.000 Stück in 2.700 Trafiken in ganz Österreich.

Neben der Printausgabe wurde auch eine interaktive Web-Version umgesetzt. Durch Scrollen mit der Maus oder dem Touchpad steuern sich die BenutzerInnen durch die einzelnen Kapitel des Magazins und können selbst bestimmen, welche Inhalte sie im Detail ansehen wollen.

Projektleitung: Thomas Diesenreiter
Chefredaktion: Wojciech Czaja
Website: Co-Konzept und Programmierung: Bene Reiter

www.zyndstoff.org