NeuBau3

Wo einst pro Minute und Maschine rund 8.000 Zigaretten produziert wurden, rauchen nun die Köpfe kreativer Geister. Die stillgelegte „Tschickbude“ der Austria Tabakwerke entwickelt sich zu einer urbanen Drehscheibe für kulturelle und kreative Industrien.

Mit dem Start des zweistufigen Bieterverfahrens zum NeuBau3 im Jänner 2017 setzte die Tabakfabrik Linz einen weiteren Meilenstein in ihrer Entwicklung. Anstelle eines nicht denkmalgeschützten Zubaus im Westen, am prominentesten Standort des Areals, soll mit dem NeuBau3 eine aufsehenerregende neue Landmark entstehen, die wichtige Impulse für die Stadtentwicklung setzt.

Für die Ausschreibung wurden eigene „Tschick-Packerl“ samt Inhalt entworfen und produziert. Die internationale Direkt-Aussendung ging an über 200 potenzielle Projektpartner, Architekturbüros und Investoren. Eine Online-Kampagne inkl. Video rundete das Projekt ab.